FÜR UNSERE BÜRGER 7

Bauhof - Am Neuland 16

 

Grüngutsammelstelle

Pro Tag können je Anlieferer bis zu 2 m³ Grüngut - d.h. Hecken- und Rasenschnitt - sowie Gartenabfälle kostenlos abgegeben werden.

Öffnungszeiten: 
Freitag: 16 bis 18 Uhr
Samstag: 10 bis 12 Uhr

Über die Wintermonate geschlossen!

Wasserversorgung Bernried

 

Seit Dezember 2014 steht der Gemeinde Bernried ein neues Grundwasserpumpwerk zur Verfügung, bei dessen Errichtung großer Wert auf Qualität und Nachhaltigkeit gelegt wurde (Baukosten von insgesamt rd. 1,8 Mio. € netto).

 

Die Wasserversorgung Bernried verfügt über zwei aktive Brunnen (Brunnen 1 und Brunnen 3), aus denen mittels Unterwasserpumpen das Grundwasser gefördert wird. Eine Aufbereitung des Wassers ist aus qualitativen Gründen nicht erforderlich, jedoch wird das Wasser am Brunnen 1 über eine UV-Anlage geführt und entkeimt. An beiden Entnahmestellen besteht zusätzlich die Möglichkeit, das Wasser im Bedarfsfall zu chloren.

Die Brunnen befinden sich im Bernrieder Stiftungspark auf einer Höhe von ca. 600 müNN (Brunnenkopfhöhe).

 

Der Jahresverbrauch liegt bei etwa 250.000 m³/Jahr (gemessene, geförderte Entnahmemenge im Mittel der letzten Jahre) und ist über die bewilligte Jahresentnahmemenge von 300. 000 m³/Jahr abgedeckt.

 

Die Trinkwasserspeicherung fand vor Errichtung des neuen Grundwasserpumpwerks im Wasserturm statt. Der Wasserturm musste aufgrund der baulichen Mängel und des zu geringen Speichervolumens (560 m³ in nur einer Kammer) ersetzt werden. Ein neuer, entsprechend dem Bedarf dimensionierter Wasserturm schied aufgrund der hohen Kosten aus.

Die wirtschaftlichste Variante stellte die Errichtung eines Tiefbehälters dar, der als Durchlaufbehälter fungiert und im Bereich der Brunnenfassungen angeordnet ist.

 

Der Behälter besteht aus zwei Kammern mit je 600 m³, die Grundfläche jeder Kammer beträgt 12 x 12,5 m bei einem maximalen Wasserstand von 4 m.

Die Speicherkammern wurden als erdüberdeckte Stahlbetonbehälter ausgeführt, die Erdüberdeckung dient zur Wärmeisolierung.

 

Den Kammern vorgeschaltet schließt sich ein zweigeschossiges Betriebsgebäude mit Rohrkeller und Erdgeschoß sowie aufgesetztem Satteldach mit Ziegeldeckung an. Im Rohrkeller befindet sich neben den erforderlichen Leitungen für Befüllung, Entnahme, Überlauf und Entleerung auch ein leistungsstarkes mehrstufiges Pumpwerk zur verbrauchsabhängigen Förderung des zwischengespeicherten Wassers ins Netz.

Der Eintritt in die Wasserkammern erfolgt im Rohrkeller über Drucktüren, Der Einblick in die Wasserkammern erfolgt im Erdgeschoss über je ein Fenster pro Kammer. Im Erdgeschoss befindet sich ein Notstromaggregat sowie die Anlagen zur Be- und Entlüftung. Außerdem sind im Gebäude die elektrotechnischen Einrichtungen, Messtechnik und Schalt und Steueranlagen untergebracht.

Wegen des neuen Behälterstandortes in Brunnennähe wurden die bisherigen Brunnenpumpen gegen deutlich kleinere Pumpen ausgetauscht.

 

Durch die Errichtung des neuen Trinkwasserspeichers mit Pumpwerk sowie die Erneuerung der Brunnenpumpen sind die maßgeblichen Anlagenteile der Bernrieder Wasserversorgung auf dem modernsten technischen Stand.