Footermenü 7

Faire Woche 2019: Bernried beteiligt sich mit mehreren Veranstaltungen

12.09.2019

 

Vom 13.-27. September findet die Faire Woche in Deutschland statt.

 

„Was macht für Sie ein gutes Leben aus?“ Mit dieser Frage eröffnet die Broschüre zur Fairen Woche das Thema für 2019 und 2020. In seinem Grußwort konkretisiert unser Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dr. Gerd Müller das Thema: wenn man gutes Leben global betrachtet, kommt man um den kritischen Blick auf Lieferketten nicht herum und sieht auch, dass vieles in diesen Lieferketten mit Frauen zu tun hat – deshalb liegt der Fokus 2019 auf Gleichberechtigung.

 

Wir in Bernried haben mehrere Veranstaltungen in der Fairen Woche geplant.

 

Als Auftakt wird uns am Donnerstag, den 12. September um 18:30 Uhr Frau Vivien Führ von der agado Gesellschaft für nachhaltige Entwicklung in die nachhaltige Beschaffung einführen. Der Vortrag im Sitzungssaal des Rathauses ist nicht nur für unsere kommunalen Vertreter gedacht, sondern für alle, die sich für nachhaltige Beschaffung interessieren und insbesondere für diejenigen, die in irgendeiner offiziellen oder beruflichen Funktion damit zu tun haben.  

 

Am Sonntag, den 15. September lädt die Gemeinde zum Fairen Frühstück ein! Sie sind herzlich willkommen, ab 10 Uhr am Rathaus (bei schlechtem Wetter im Sommerkeller) fair gehandelte und regionale Produkte für ein leckeres und gesundes Frühstück kennenzulernen und zu genießen und sich in lockerer Atmosphäre über Fairtrade-Aktivitäten zu informieren. 

 

Den Abschluss der Fairtrade-Woche bildet unsere Filmmatinee am Sonntag, den 22. September um 10:30 Uhr im Sommerkeller. Die Gemeinde zeigt die NDR-Doku „Schmutzige Schokolade Teil II“, über die anschließend mit Philipp Kauffmann diskutiert wird, Nachhaltigkeitspionier und ausgewiesener Kenner der Szene, der selbst Gründer einer wirklich nachhaltigen Schokoladenmanufaktur ist.

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihre Teilnahme! Bitte beachten Sie auch die ab Anfang September aushängenden Plakate.

Wer uns bei den Veranstaltungen unterstützen möchte, kann sich gerne bei der Gemeinde melden und in die dortige Liste eintragen, wir freuen uns über helfende Hände.

Und wer sich schon mal vorab informieren möchte, findet im Rathaus auch die eingangs erwähnte Broschüre zur Fairen Woche.