Footermenü 7

Bernrieder Kunstausstellung

28.07.2019

 

Vom 28. Juli - 15. August findet die 43. Bernrieder Kunstausstellung statt.

 

Schon immer hat Bernried mit seinem ländlichen Ortsbild in schöner Lage am Starnberger See Künstler zu kreativem Schaffen angeregt.
Besonders Maler waren und sind in Bernried gern auf der Suche nach schöpferischen Motiven der  Natur und vielleicht auch auf der Suche nach dem „verlorenen Paradies“. Das begann Mitte des  19. Jahrhunderts, als Moritz von Schwind öfters  in Bernried weilte. Hier in Bernried entstand  im Sommer 1871 der berühmte „Leibl-Kreis“ mit Wilhelm Leibl, Wilhelm Trübner und Carl Schuch. Später folgten dann Lovis Corinth, Max Slevogt,  die Brüder Josef und Ludwig Willroider,  Karl Walther, Albert Lang, Friedrich Voltz,  Paul Thiem, C.A. Lebschee, Luise Delefant,  Olaf Gulbransson, Werner Glich und Ernst Weiers.

 

Die Exponate werden an vier ganz unterschiedlichen Ausstellungsorten präsentiert.

Vom alten Ortskern mit dem historischen Sommerkeller, der Torbogenhalle im idyllischen Klosterhof und dem Salettl im Biergarten des Gasthofs Drei Rosen führt der Weg entlang des Starnberger Sees zum Buchheim-Museum.
Einer der Schwerpunkte der 43. Bernrieder Kunstausstellung liegt auf einem Gemeinschaftsprojekt aller teilnehmenden Künstler.

 

DOWNLOAD: Rahmenprogramm 43. Bernrieder Kunstausstellung