Home

Aktuelle News
26  
Feb  
26.02.2020

Informationen, Fragen und Antworten zum Coronavirus

 

Auf Grund der aktuellen Coronavirus-Situation hat das Gesundheitsamt Weilheim ab sofort eine Bürgerhotline eingerichtet. Diese ist unter Rufnummer 0881/681 1717 erreichbar. Darüber hinaus hat das Gesundheitsamt wesentliche Hinweise zur Vorbereitung auf mögliche Coronavirus-Fälle bei uns im Landkreis zusammengestellt. Dort finden Sie die wichtigsten Tipps und Hinweise sowie weiterführende Links:
Coronavirus – Informationen

 

Antworten auf häufig gestellte Fragen zum neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) erhalten Sie auf der Seite des Robert Koch Instituts:
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

 

Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus vom Bayer. Staatsministerium für Gesundheit und Pflege finden Sie unter:

Merkblatt zum Umgang mit dem Coronavirus

17  
Mär  
17.03.2020

Veranstaltungsverbote und Betriebsuntersagungen anlässlich der Corona-Pandemie

Allgemeinverfügung (Kurzform):


1. Veranstaltungen und Versammlungen werden landesweit untersagt.

2. Der Betrieb sämtlicher Einrichtungen, die nicht notwendigen Verrichtungen des täglichen Lebens dienen, sondern der Freizeitgestaltung, wird untersagt.

3. Untersagt werden Gastronomiebetriebe jeder Art. Ausgenommen hiervon sind in der Zeit von 6.00 bis 15.00 Uhr Betriebskantinen sowie Speiselokale und Betriebe, in denen überwiegend Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle abgegeben werden.

4. Untersagt wird die Öffnung von Ladengeschäften des Einzelhandels jeder Art. Hiervon ausgenommen sind der Lebensmittelhandel, Getränkemärkte, Banken, Apotheken, Drogerien, Sanitätshäuser, Optiker, Hörgeräteakustiker, Filialen der Deutschen Post AG, Tierbedarf, Bau- und Gartenmärkte, Tankstellen, Reinigungen und der Online-Handel.

5. Ist zur Versorgung der Bevölkerung mit existenziellen Gütern eine Öffnung nach Ziffer 4 gestattet, so sind die Öffnungszeiten abweichend von § 3 LadSchlG an Werktagen von 6 Uhr bis 22 Uhr und an Sonn- und Feiertagen von 12 Uhr bis 18 Uhr.

 

Den vollständigen Text finden Sie hier: Allgemeinverfügung

17  
Mär  
17.03.2020

Die Gemeinde Bernried a. S. schließt das Rathaus – Zugang nur noch nach Terminvereinbarung möglich

 

Der Bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder hat den Katastrophenfall für Bayern ausgerufen. Grund ist die Dynamik, die die Corona-Epidemie aufgenommen hat. Zum Schutz der Mitarbeiter, der Besucher und auch zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebes wird das Rathaus der Gemeinde Bernried a. S. ab sofort geschlossen. Alle Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, ihre Anliegen elektronisch oder telefonisch abzuwickeln. Termine werden nur für Fälle vergeben, die eine persönliche Vorsprache erfordern.


Die Ansprechpartner können hier auf der Homepage des Rathauses entnommen werden:
https://www.bernried.de/de/rathaus/gemeindeverwaltung/behoerdenwegweiser

 

Detail

20  
Mär  
20.03.2020

Vorläufige Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Allgemeinverfügung (Kurzform)

 

1. Jeder wird angehalten, die physischen und sozialen Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Angehörigen des eigenen Hausstands auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren. Wo immer möglich ist ein Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m einzuhalten.
2. Untersagt werden Gastronomiebetriebe jeder Art. Ausgenommen ist die Abgabe und Lieferung von mitnahmefähigen Speisen.
3. Untersagt wird der Besuch von

  • Krankenhäusern sowie Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen
  • vollstationären Einrichtungen der Pflege
  • Einrichtungen für Menschen mit Behinderungen
  • ambulant betreuten Wohngemeinschaften
  • Altenheimen und Seniorenresidenzen.

4. Das Verlassen der eigenen Wohnung ist nur bei Vorliegen triftiger Gründe erlaubt.

 

Diese Allgemeinverfügung tritt am 21.03.2020, 00:00 Uhr in Kraft und mit Ablauf des 03.04.2020 außer Kraft. Die Ausgangsbeschränkungen enden damit am 19.04.2020, 24:00 Uhr (wurde am 30.3. verlängert).

 

Den vollständigen Text finden Sie hier: Allgemeinverfügung

 

20  
Mär  
20.03.2020

Coronavirus-Krise: „Bitte nehmen Sie die Lage ernst!“

 

Dringender Appell von Landrätin Andrea Jochner-Weiß an die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Weilheim-Schongau

 

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,
meine sehr geehrten Damen und Herren,

die Ausbreitung des Coronavirus zeigt mittlerweile Auswirkungen auf fast alle Bereiche unseres Lebens und stellt uns vor große und viele unbekannte Herausforderungen.

 

Deshalb meine eindringliche Bitte an Sie alle:

Jede und jeder Einzelne von uns kann durch das persönliche Verhalten zum Verlangsamen der Ausbreitung des Coronavirus beitragen. Schützen Sie sich und andere unbedingt durch umsichtiges und verantwortungsbewusstes Handeln.

 

Vermeiden Sie in erster Linie Ansteckungsrisiken und beachten Sie die rechtlichen Vorgaben

Angesichts der steigenden Coronavirus-Infektionen richte ich diesen eindringlichen Aufruf an Sie alle: Nehmen Sie das Coronavirus ernst. Gehen Sie nicht leichtfertig mit Ihrer Gesundheit und der Gesundheit Ihrer Mitmenschen um. Vermeiden Sie unbedingt Ansteckungsrisiken. Achten Sie strikt auf die persönliche Einhaltung der Hygieneregeln. Reduzieren Sie die sozialen Kontakte auf ein notwendiges Minimum und bleiben Sie zuhause, gehen Sie auf Abstand – insbesondere, wenn Sie erkältet sind.

 

Nur gemeinsames Handeln kann die Ausbreitung des Corona-Virus verlangsamen

 

Detail

23  
Mär  
23.03.2020

Aufruf des Bürgermeisters

 

Liebe Bernriederinnen und Bernrieder,

 

es ist noch nicht lange her, es war im Januar dieses Jahres, als uns die Meldungen aus China über ein neues, sehr gefährliches Virus erreichten. Na ja, hatten wir ja schon z. B. bei Sars – war dann gar nicht so schlimm - und außerdem ziemlich weit weg. Ich glaube, so dachten sehr viele bei uns und mir ging es nicht anders.

 

Heute, etwa zwei Monate später, werden wir verpflichtet, zu Hause zu bleiben und wir haben das erst Mal seit dem 2. Weltkrieg „Ausgangsbeschränkungen“. Wenn man die Bilder aus Italien betrachtet, dann wird einem aber auch wirklich Himmelangst. Italien mit unserem „Lieblingsurlaubsland“ Südtirol, Spanien, Frankreich mit dem an Deutschland angrenzenden Elsass, das Coronavirus ist jetzt nicht mehr weit weg, sondern wirklich ganz nahe und auch bei uns steigen die Fallzahlen und die Todesopfer rapide an.

 

Nach dem eindringlichen Appell von Bundeskanzlerin Angela Merkel, dass wir, soweit möglich, Sozialkontakte vermeiden sollen und ersten Einschränkungen für Gaststätten, bei Versammlungen usw. haben nun einige Bundesländer, darunter auch Bayern, weitere Ausgangsbeschränkungen angeordnet. 

 

Detail

24  
Mär  
24.03.2020

Wertstoffhöfe und Grüngut-Sammelstellen sind geschlossen

 

Die Wertstoffhöfe der EVA GmbH in Penzberg, Weilheim, Peißenberg und im Abfallentsorgungszentrum Erbenschwang sind bis auf Weiteres geschlossen.

Auch die Grüngut-Sammelstellen Bernried, Sindelsdorf, Pähl, Huglfing, Peiting, Böbing, Steingaden, Wessobrunn und Wielenbach werden nicht geöffnet.

 

Die EVA GmbH hat sich in Abstimmung mit dem Landratsamt zu diesem Schritt entschlossen, um die notwendigen Maßnahmen der Behörden zu unterstützen: Das Wichtigste ist es jetzt, das Aufeinander-treffen von Menschen zu verhindern, um die Infektionsketten zu unterbrechen und die Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

 

04  
Apr  
04.04.2020

Altpapiersammlung wird am 7. April in Bernried durchgeführt

 

Die Vereine dürfen momentan wegen der Ausgangsbeschränkung keine Altpapiersammlungen durchführen.
Da die Wertstoffhöfe ebenfalls geschlossen sind, können die Bürger auch dort kein Altpapier abgeben.

Zur Entlastung der Bürger und um die nachfolgenden Sammlungen mengenmäßig und vom Containerbedarf im gewohnten Umfang zu halten, bemüht sich die EVA GmbH darum, ersatzweise Altpapiersammlungen mit Entsorgungsfirmen zu organisieren.

 

Wir möchten Sie informieren, dass die EVA GmbH in Bernried am Dienstag, 7. April eine Altpapiersammlung durchführen wird. Die Altpapiersammlung am 4.4. fällt aus.

06  
Apr  
06.04.2020

Vollsperrung der Staatsstraße 2066 zwischen Wilzhofen und Diemendorf

 

Ab dem 6. April 2020 bis voraussichtlich 7. Mai 2020 wird die Staatsstraße 2066 zwischen Wilzhofen und Diemendorf für den gesamten Verkehr gesperrt.


Zur Verbesserung der Verkehrssicherheit führt der Freistaat Bayern, vertreten durch das Staatliche Bauamt Weilheim an der Staatsstraße 2066 zwischen Wilzhofen und Diemendorf Straßenbauarbeiten durch.
Hierzu muss die Staatsstraße in diesem Abschnitt für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Samstag und Sonntag wird die Vollsperrung für den Verkehr aufgehoben. Die Umleitungsbeschilderung bleibt jedoch bestehen.
Die Straßenbauarbeiten umfassen den Einbau von Rasengittersteinen und das asphaltieren der Fahrbahn, da die Arbeiten witterungsabhängig sind, kann es zu kurzfristig zu Verschiebungen der Sperrung kommen.

 

Während der Sperrung werden die Verkehrsteilnehmer aus Richtung Weilheim, Wielenbach und Pähl großräumig über Traubing und Feldafing in Richtung Tutzing umgeleitet. Von Tutzing in Richtung Weilheim erfolgt die Umleitung über Bernried und Seeshaupt.

Aktuelle Veranstaltungen
04  
Apr  
bis:
07  
Apr  
04.04.2020 bis: 07.04.2020

Papiersammlung

Papiersammlung am 4.4. entfällt.

Die EVA GmbH führt die Papiersammlung am Dienstag, den 7.4. in Bernried durch.

04  
Apr  
04.04.2020

Preisverteilung Endschießen

Saisonabschluss – Preisverteilung Endschießen

Schützengesellschaft Alt-Bernried e.V.

Abgesagt aufgrund der aktuellen Corona-Situation

04  
Apr  
04.04.2020

Palmbuschnbinden

Palmbuschnbinden, veranstaltet vom Heimat- und Trachtenverein e.V.

Abgesagt aufgrund der aktuellen Corona-Situation