Fairtrade

Ansprechpartner:

Fairtrade

Wie läuft die Bewerbung ab?

Für die Bewerbung sind 5 Kriterien zu erfüllen:

  1. Die Gemeinde muss den offiziellen Beschluss fassen, Fairtrade town werden zu wollen
  2. Eine Steuerungsgruppe muss gegründet werden
  3. In der Kommune müssen faire Produkte angeboten werden
  4. Die Zivilgesellschaft muss den fairen Handel unterstützen, z. B. durch Bildungsarbeit und/oder das Angebot fair gehandelter Produkte
  5. Die Steuerungsgruppe muss Öffentlichkeitsarbeit über die Aktivitäten der Gemeinde machen

 

Wie weit sind wir?

Zur Umsetzung des Beschlusses des Gemeinderats wurde als erste notwendige Maßnahme eine Steuerungsgruppe gegründet. Aufgabe dieser Steuerungsgruppe ist es, die Zertifizierung vorzubereiten, entsprechende Aktionen zu planen und durchzuführen sowie den Gedanken des fairen Handels durch Öffentlichkeitsarbeit bekannt zu machen. Die Mitglieder der Gruppe repräsentieren alle gesellschaftlichen Akteure im Dorf: Unternehmen, Schule, Vereine, Kirche, Kloster, Zivilgesellschaft und Gemeindevertreter. Als besonderer Glücksfall ist zu vermerken, dass der (neugewählte) Bürgermeister ebenfalls Mitglied der Steuerungsgruppe ist. Mittlerweile wurden schon einige gut besuchte Aktionen durchgeführt. Die Bewerbungsunterlagen, die die 5 Kriterien ausführlich belegen, wurden erarbeitet, die nötige Anzahl an UnterstützerInnen gewonnen und die jeweiligen Bewerbungsbögen zusammengestellt. Kurz vor Weihnachten 2020 wurden die gesammelten Werke eingereicht und sind jetzt in der Begutachtungsphase. Wir hoffen auf baldige gute Nachrichten, damit wir die Zertifizierung feiern und an den Ortseingängen auf den fairen Handel aufmerksam machen können.

 

Was ist bisher passiert? Faire highlights aus unserer Kommune

  • Beteiligung an der Fairen Woche 2019 mit fairem Frühstück, Filmmatinee zu „Schmutzige Schokolade II“ mit anschließender Diskussion, Fachvortrag „Nachhaltige Beschaffung in der Gemeinde“ mit Einladung der ortsansässigen Betriebe
  • Infostand und Aktion mit Umfrage „Was ist für dich fair?“ auf dem Weihnachtsmarkt Bernried
  • Beteiligung an der Fairen Woche 2020 mit einem Open-Air-Kino zu den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen unter Beachtung der Corona-Vorsichtsmaßnahmen und Verkauf regionaler Produkte
  • Planung eines Einkaufsführers mit regionalen, fairen Einkaufsmöglichkeiten in der Gemeinde
  • Außerdem ist die Grundschule Bernried seit Dezember 2020 Fairtrade-Schule

 

Wie geht es weiter?

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe bleibt natürlich am Ball, denn der Titel muss alle zwei Jahre erneuert werden. Als nächstes großes Thema haben wir uns die „Nachhaltige Beschaffung“ vorgenommen und wollen Gemeinde und Unternehmen darin unterstützen, nachhaltigere Produkte einzukaufen – nicht nur Kaffee, Bananen und Schokolade, da gibt es noch ganz andere Aspekte. Eine gute Bezugsbasis sind die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN, die wir ja bereits vorgestellt haben. Und wir wollen Sie über den Gemeindenewsletter monatlich mit aktuellen Informationen versorgen, wie auch Sie nachhaltiger und fairer handeln können. Bleiben Sie dran!

 

Bernrieder Einkaufsführer

Fair, regional und saisonal. Unter Download finden Sie den Bernrieder Einkaufsführer - erstellt von der Fairtrade-Steuerungsgruppe.

 

 

Wie können Sie mitmachen?

Die Fairtrade-Steuerungsgruppe ist erreichbar unter fairtrade@bernried.de. Sie trifft sich immer am vorletzten Mittwoch im Monat, aktuell natürlich online. Schauen Sie gerne vorbei, wir senden Ihnen den Einwahllink auf Anfrage zu.