Aus dem Museum


ERWIN PFRANG - »GEDACHT DURCH MEINE AUGEN«

 

Ausstellung im Buchheim Museum vom 16. März bis 23. Juni 2019

 

»Ein brillantes Debüt«, urteilte die New York Times, als Erwin Pfrang 1992 Aufsehen mit seinen Zeichnungen zum »Ulysses« von James Joyce erregte. Mit seinem Motto »Gedacht durch meine Augen« ist er seinem Joyce treu geblieben. Er sammelt Eindrücke aus der alltäglichen Anschauung, dem unmittelbar Erleben, bei einem Blick aus dem Fenster oder in den Spiegel, aber auch aus Zeitschriften sowie Filmen und lässt diese dann in das kompositorische Muster seiner Gedanken einfließen.

Die Ausstellung ist Pfrangs malerischem Oeuvre der letzten zehn Jahre gewidmet.

Detail

 

WELCOME HOLMEAD!

 

Ausstellung im Buchheim Museum vom 18. Mai 2019 bis 26. Januar 2020

 

Der amerikanisch-europäische Künstler Holmead (1889 –1975) gilt als kunsthistorische Entdeckung der letzten Jahre. Motive seiner anfangs noch impressionistisch, später expressionistisch geprägten Malerei sind Porträts, Landschaften, Stadtansichten und literarische Themen. Holmeads Spätwerk gleicht einem Paukenschlag! Nach einer mehr als 50 Jahre langen künstlerischen Entwicklung, die zwei Weltkriege und einen Schlaganfall überdauert, entwickelt er die neue Malweise des »Shorthand Painting«. Mit einigen Spachtelhieben bringt der greise Maler in wenigen Minuten seine Bilder zielsicher auf den Malgrund. Bei seinen grandiosen Porträts gehen abstrakter und figurativer Expressionismus eine einzigartige Synthese ein. Der Künstler selbst nennt seinen Stil »kruden Expressionismus«. Nach zwei Zustiftungen verfügt das Buchheim Museum nun über ungefähr 70 Gemälde und zahlreiche Papierarbeiten dieses wunderbaren Sonderlings, die nun in wechselnden Zusammenstellungen dem Publikum vorgeführt werden.